Essen und Trinken

“Erleben” – und zwar richtig

Erlebnisgastronomie Hamburg: Die findet man heutzutage gar nicht mehr so selten. Super spannend, wie ich finde. Gerade Großstädte sind ja bekanntlich voller Möglichkeiten, Essen und Trinken, aber auch Events ganz neu und anders zu erleben. Mittlerweile geht man ja nicht mehr einfach so essen, Quatsch, das wäre ja viel zu langweilig. Man “erlebt” sein Essen viel mehr, alles wird immer spektakulärerer, außergewöhnlicher. Damit du dich als Restaurant behaupten kannst (bei all der Konkurrenz!), musst du schon etwas bieten, neu sein und immer besser.

Was ich interessant finde, ist, dass man als Individuum heute zudem die Möglichkeit hat, Veranstaltungen, egal wo und wie groß, ausrichten zu lassen. Hansekai in Hamburg macht das zum Beispiel toll. Es gibt riesige Flächen, die sich individuell gestalten lassen, Indoor- und Outdoor-Bereiche, Deko, Catering und, und, und. Kümmern muss man sich da um nichts mehr, nur noch aussuchen und bezahlen. Und der Vorteil gegenüber einer Party, die man im heimischen Garten veranstaltet: Nach dem Event geht man einfach nach Hause, aufräumen, das tut wer anders. Gerade für abgehetzte Städter wahrscheinlich eine willkommene Entwicklung. Wer viel Stress hat ist dankbar, dass ihm praktisch alles abgenommen werden kann.

Wenn ich in Zukunft eine größere Veranstaltung anstehen habe, überlege ich jetzt schon, welche Location sich anbietet. Denn irgendwie gehört das ja auch dazu. Eine tolle Location macht was her und ist der erste Schritt für eine gelungenes Event. Wenn man sich dann noch Zeit und Mühe sparen kann, sind ein paar Extrakosten wohl schnell vergessen. Denn Zeit ist ja nicht seit gestern knapp und nicht weniger als unser höchstes Gut. Und wenn wir dann am Ende mit unseren Gästen einen wunderbaren Tag oder Abend verleben, dann haben wir doch alles richtig gemacht.

Close
Close