Beauty und Mode

Bewerbungen…

Hallo ihr Lieben,

eine Bewerbungsmappe ist die Eintrittskarte in die Arbeitswelt. Häufig braucht man Hilfe bei der Erstellung der Bewerbungsunterlagen. dafür gibt es im Internet zum Glück unterschiedliche Anbieter, die kostenlos Material zur Verfügung stellen. Die verlinkte Seite gefällt mir persönlich besonders gut.

Was tun um sich zu motivieren

Wer kennt es nicht. Bewerbungen schreiben ist lästig. Es ist schwer sich zu motivieren, dabei sind gute Bewerbungsunterlagen das A und O. Ich selbst suche mir immer einen bestimmten Tag die Woche raus, an dem ich nur Bewerbungen schreibe. Wenn ich merke, dass besonders viele Stellenanzeigen online gegangen sind, dann versuche ich immer noch einen zweiten oder dritten Tag einzubauen. Während des Studiums habe ich natürlich nicht jeden Tag Zeit mich jeden Tag damit auseinander zu setzen.

Wo bewerbe ich mich?

Natürlich kommt es auch immer darauf an wo man sich bewirbt. Es ist klar, dass man sich als Friseurin nicht für einen Manager-Job bewerben sollte, da die Chance sehr gering sind und sich die ganze Mühe nicht bezahlt macht. Eine Absage ist außerdem immer sehr deprimierend. Man sollte sich also immer Stellen raussuchen, die den eigenen Fähigkeiten entsprechen. Das bedeutet aber nicht, dass man sich klein machen sollte und seine Fähigkeiten unterschätzen. In vielen Ausschreibungen sind die Anforderungen besonders hoch, so dass mögliche Bewerber abgeschreckt werden.

Wie bereite ich mich auf das Gespräch vor?

Wenn die Bewerbung erfolgreich war, dann wird man in der Regel zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen. Vor dem Gespräch ist es sehr wichtig die Nerven zu bewahren. Man sollte nicht die Nacht vor dem Gespräch durchfeiern und sich natürlich auch auf mögliche Fragen vorbereiten.

Close
Close